Blog

Und es fährt, immer mehr, immer weiter, immer schneller, immer komfortabler, immer vielseitiger. Das Fahrrad im 21. Jahrhundert. Die Eurobike 2013 macht Lust auf mehr, ihre Neuheiten sind Evolution, nicht Revolution. Zur Freude des Bikers. Offenkundig ist, dass sich der E-Bike-Boom ungebremst fortsetzt. Doch es finden sich auch Skurrilitäten auf dem Gang über die Messe. Betrachten Sie die Neuheiten im Film.

Mit mehr als 1,6 Promille war die Frau auf dem Fahrrad über öffentliche Straßen getorkelt. Beamten der zuständigen Behörde waren sich auf einmal nicht mehr sicher, ob die Dame nicht vielleicht sogar generell ungeeignet sei, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen und orderte sie zum Idiotentest - Verzeihung, korrekt heißt es medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU). Das sah die Guteste nicht ein. Daraufhin wurde ihr der Führerschein sogleich entzogen. Hatte das seine Richtigkeit?

Nach Afrika mit dem FahrradBarbara Kossack fährt nach Afrika - allein und mit dem Fahrrad. Nun gut, möchte man meinen. Aber Barbara Kosack begibt sich mit einem Hintergedanken auf die Reise: Sie sammelt auf den 3.000 Kilometern bis nach Ceuta, einer spanischen Exklave auf afrikanischem Boden, Spenden für das Waisenhaus »La Bonté« im Kongo. 10 Euro erhält sie pro gefahrenem Kilometer von ihrem Hauptsponsor, der Hennefer Firma Conet. Ob sie am Ende solche Tricks auf dem Fahrrad beherrscht wie der Afrikaner im Video?

London macht ernst: Über 1 Milliarde Euro will Bürgermeister Boris Johnson in die „Superhighways für Radfahrer“ der britischen Metropole investieren. Sein erklärtes Ziel: Autos raus aus der City, Pendler sollen auch aus Vororten attraktive Strecken ins Zentrum nutzen können. Videos zeigen, wie der Stand der Dinge ist.

Danny MacAskill - "Way Back Home" - ein Fahrradvideo der eindrücklichen Sorte.

So langsam sickern Lastenräder in das Bewusstsein der autofahrenden Bevölkerung. Nicht, dass schon von einem echten Trend die Rede wäre. Doch die Vorteile der abgas-, steuer-, und benzinfreien Einkaufstransporteure überzeugen.

Bei Kauf bzw. beim Herunterladen einer kostenlosen Navi-App gibt es einige Punkte, auf die Sie achten sollten:

Beliebter als Fußball: Radfahren ist die Sportart Nummer 1 in Deutschland, zwar nicht von der Fahl der jubelnden Fans her, dafür aber bei Zugrundelegung der aktiven Sportler.

In Zukunft müssen Raucher beim Radfahren eventuell noch vorsichtiger sein, nicht dass ihr Untersatz noch in Flammen aufgeht. Auf der Eurobike soll am 31. August ein erster Prototyp vorgestellt werden ...

Der »Allgemeine deutsche Fahrradclub« (ADFC) weist darauf hin, beim Kauf des Fahrrades auf eindeutige Eigentumsverhältnisse zu achten. Vor allem Spitzenfahrräder zu Schnäppchenpreisen sollen genau geprüft werden.