Nach Afrika mit dem FahrradBarbara Kossack fährt nach Afrika - allein und mit dem Fahrrad. Nun gut, möchte man meinen. Aber Barbara Kosack begibt sich mit einem Hintergedanken auf die Reise: Sie sammelt auf den 3.000 Kilometern bis nach Ceuta, einer spanischen Exklave auf afrikanischem Boden, Spenden für das Waisenhaus »La Bonté« im Kongo. 10 Euro erhält sie pro gefahrenem Kilometer von ihrem Hauptsponsor, der Hennefer Firma Conet. Ob sie am Ende solche Tricks auf dem Fahrrad beherrscht wie der Afrikaner im Video?

Frau Kossack hat eine Website zur Tour erstellt, mit Hintergrundberichten und einem Reisetagebuch. Es werden auch noch Sponsoren gesucht:

www.kossack-bis-afrika.de